Einzelheiten zur Trauung

Fürbitten

Hier,hierundhierfinden Sie eine Auswahl an Fürbitten. Selbstverständlich ist es möglich, selbst Fürbitten zu verfassen. Diese müssen jedoch mit dem Pfarrer/der Pfarrerin abgestimmt werden.

Kollekte

Im Gottesdienst wird eine Kollekte gesammelt. Sie ist für Gewöhnlich für die vielfältigen Aufgaben in der Kirchengemeinde St. Lukas bestimmt.

Musik

Die musikalische Ausgestaltung (Orgelstücke, Solisten, Chor, etc.) stimmen Sie bitte mit unserem Kantor Tobias Frank ab. (Tel.: 21268626). Bei der Gestaltung eines Liedblatts unterstützen wir Sie gerne. Hier finden Sie eineAuswahl an Liedern.

Beteiligung am Gottesdienst

Gerne können Familienmitglieder, Trauzeugen und Freunde aktiv am Gottesdienst mitwirken, z.B. bei Lesungen, durch musikalische Beiträge, und bei der Segnung des Paares.

Organisatorisches

Informationen zu organisatorischen Dingen (z.B. Blumenschmuck) erteilt Ihnen unser Mesner, Hans Herberth (Tel.: 21268625).

Fotos und Videos

Wir bitten um einen achtsamen Umgang mit Video- und Fotoaufnahmen. Bitte verzichten Sie bei den Gebeten und Segenshandlungen ganz darauf. Eine Person (meist Fotograf/Fotografin) wird vom Brautpaar hierzu beauftragt. Alle anderen können sich somit ganz auf den Gottesdienst konzentrieren.

Unterlagen

Neben der von beiden Partnern unterschriebenenAnmeldungbenötigen wir bei der Trauung die standesamtliche Bescheinigung Ihrer Eheschließung bzw. den relevanten Auszug aus dem Stammbuch.

Traugespräch

Der zuständige Pfarrer/die zuständige Pfarrerin wird mit Ihnen rechtzeitig einen Gesprächstermin vereinbaren. Unter sechs Augen haben Sie Gelegenheit, vertraulich über Ihre Beziehung und Ihre Geschichte zu sprechen und die Details der Trauungszeremonie abzuklären. Je mehr wir über Sie wissen, desto persönlicher können wir die Ansprache gestalten.

Ablauf einer Trauung

Sie haben sich für eine kirchliche Trauung entschieden. Darüber freuen wir uns. Die kirchliche Trauung folgt einem vorgegebenAblauf.

Trauspruch

Die Bibel ist als Gottes Wort das Fundament, auf dem wir als Kirche stehen. Daher wählen Sie bitte ein Bibelwort aus, das Sie auf Ihrem gemeinsamen Lebensweg begleiten soll. Über diesen Vers wird während der Trauung gepredigt. Es gibt im Internet zahlreiche Sammlungen mit geeigneten Trausprüchen, zum Beispiel www.trauspruch.de. Für gewöhnlich verwenden wir die Lutherübersetzung.

Trauversprechen

Das Trauversprechen, das sich die Partner während der Trauzeremonie geben, kann verschiedene Formen haben. Hier finden Sie eineAuswahl.

Einzug

Bei einer kirchlichen Trauung ziehen Braut und Bräutigam traditionell gemeinsam ein, als Symbol für den gemeinsamen Lebensweg. In den letzten Jahren hat sich – mit großer Unterstützung Hollywoods – die Vorstellung verbreitet, dass die Frau stets am Arm Ihres Vaters zum Altar geführt wird. Diese "Übergabe" steht symbolisch für den "Besitzwechsel": der Vater übergibt sein Eigentum, seine Tochter, an den neuen Besitzer, den Ehemann.

Traukerze

In den letzten Jahren hat der Brauch einer Traukerze zugenommen. Diese ist ein schönes Geschenk z.B. für Trauzeugen, das sich auch selbst gestalten lässt.

Lesung

Bitte wählen Sie sich mindestens eine biblische Lesung aus. Hier finden Sie eine exemplarische Auswahl.

Einzelheiten und Downloads zur Trauung in St. Lukas

Diese Seite teilen